Pressearchiv 2010
Wappen NRW

Ausdruck aus dem Internetangebot Finanzamt Sankt Augustin

Fundstelle: Startseite / Presse / Pressearchiv / Pressearchiv 2010 / Pressearchiv 2010

Pressearchiv 2010.

Auszug aus Pressemeldungen des Jahres 2010


Adresse (URL): http://www.finanzamt-sankt-augustin.de/allgemein_fa/presse/pressearchiv/archiv_2010/index.php


Pressearchiv 2010

Plakatabbildung ElsterFormular

29.12.10

ELSTER mit ausgezeichneter Sicherheit.

Die elektronische Steuererklärung ELSTER ist für Datenschutz und Datensicherheit ausgezeichnet worden.


Minister Dr. Norbert Walter-Borjans (Foto: Petershagen)

21.12.10

2011 sinkt Neuverschuldung in NRW auf 7,8 Milliarden Euro.

Das Kabinett legt den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr vor: 1,1 Milliarden Euro mehr für Investitionen in Bildung und Kinderbetreuung und für Kommunen. Finanzminister Norbert Walter-Borjans: "Wir führen die Kreditaufnahme nachhaltig zurück."


Minister Dr. Norbert Walter-Borjans (Foto: Petershagen)

17.12.10

Finanzminister Norbert Walter-Borjans zum Antrag auf einstweilige Anordnung.

Finanzminister Norbert Walter-Borjans äußert sich zum geplanten Antrag auf eine einstweilige Anordnung


Illustrationsgrafik Geldscheine mit Landeswappen und Schriftzug Haushalt 2010

16.12.10

Debatte zum Nachtragshaushalt 2010.

Im Landtag NRW in Düsseldorf hat Finanzminister Norbert Walter-Borjans die Notwendigkeit des Nachtragshaushaltes 2010 bekräftigt.


Wegweiser mit Text Finanzämter

15.12.10

Finanzämter achten auf Weihnachtsfrieden.

Finanzminister Dr. Norbert Walter-Borjans erklärte heute in Düsseldorf, dass  die nordrhein-westfälischen Finanzämter auch in diesem Jahr den "Weihnachtsfrieden" wahren werden.


Zwei Studierende

03.12.10

2010 12 3 Bildungsfinanzbericht.

Bildungsfinanzbericht zeigt, dass Länder den Löwenanteil der Kosten tragen –  Finanzminister Norbert Walter-Borjans: „Bildungsausgaben sind gut angelegtes Geld der Steuerzahler“


Baukran

03.12.10

Sonderprüfung von BLB-Bauprojekten.

Finanzminister Norbert Walter-Borjans: "Wir wollen möglichst schnell Klarheit in die Vorwürfe bei den untersuchten Bauprojekten bringen."


Minister_in_Schule_-_Vorlesetag

26.11.10

Minister und Staatsekretär lesen Schülern vor.

Norbert Walter-Borjans besucht zum Vorlesetag die Gemeinschaftshauptschule Nürnberger Str. in Köln, Staatsekretär Rüdiger Messal liest in einer Grundschule bei Bonn vor


Illustrationsbild Arbeitszimmer: Ewe Degiampietro - Fotolia

23.11.10

Vereinfachte Prüfung des Arbeitszimmers.

NRW macht Vorschlag zur Steuervereinfachung


Taschenrechner mit Finger

22.11.10

Kommunale Steuerschätzung.

Steuerschätzung lässt für die Gemeinden des Landes Nordrhein-Westfalen mit Steuereinahmeverbesserungen um 255 Millionen Euro rechnen


Flagge des Landes Nordrhein-Westfalen - Quelle: Landespresseamt

19.11.10

Keine Abstriche bei der Gewerbesteuer.

Finanzminister Norbert Walter-Borjans fordert Zusage von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ein


Illustrationsgrafik Geldscheine mit Landeswappen und Schriftzug Haushalt 2010

16.11.10

Neuverschuldung 2010.

Die Landesregierung beschließt, Mehreinnahmen vollständig zur Haushaltskonsolidierung zu verwenden


08.11.10

Finanzminister Norbert Walter-Borjans zum Tod von Friedrich Halstenberg:.

Nach Bekanntwerden des Todes von Friedrich Halstenberg, der von 1975 bis 1977 nordrhein-westfälischer Finanzminister war, hat der gegenwärtige Amtsinhaber Norbert Walter-Borjans die Verdienste seines Vorgängers gewürdigt.


Westdeutsche Landesbank (WestLB)

05.11.10

Beihilfe-Entscheidung der EU-Kommission darf nicht das letzte Wort sein.

Landesregierung setzt konstruktiven Dialog mit Treffen in Brüssel fort  Norbert Walter-Borjans: Alleingang einer Landesbank ist kein Zukunftsmodell


Minister Dr. Norbert Walter-Borjans

05.11.10

Mehreinnahmen für Konsolidierung.

Finanzminister Norbert Walter-Borjans: Diese halbe Milliarde Euro gehört in vollem Umfang in die Haushaltskonsolidierung


Minister Dr. Norbert Walter-Borjans (Foto: Petershagen)

28.10.10

Bisher versprochene Bundeshilfen für Kommunen sind nur ein erster Schritt.

Landesregierung bietet Soforthilfe in Zehn-Punkte-Programm  Finanzminister Norbert Walter-Borjans: Klare Absage an unseriöse Steuersenkungs-Versprechen und an Streichung der Gewerbesteuer


Minister Dr. Norbert Walter-Borjans

27.10.10

Steuererklärung für zwei Jahre: "Gut gemeint, aber nicht gut".

Der Vorschlag der Bundesregierung, dass Bürger künftig nur noch alle zwei Jahre eine Steuererklärung abgeben müssen, ist nur auf den ersten Blick eine Erleichterung für den Bürger


Staatssekretär Dr. Rüdiger Messal

06.10.10

Rüdiger Messal zum Verwaltungsratsvorsitzenden der EAA gewählt.

Der Verwaltungsrat der Ersten Abwicklungsanstalt (EAA) hat den Staatssekretär des Finanzministeriums NRW, Rüdiger Messal, zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt.


Minister Dr. Norbert Walter-Borjans (Foto: Petershagen)

01.10.10

Bundesratsinitiative fuer Gehaltsbremse in Soffin-Banken.

Das Finanzministerium will mit einer Bundesratsinitiative des Landes NRW überhöhte Managergehälter bei staatlich gestützten Banken stoppen


Finanzamt Schriftzug

22.09.10

Steuerzahler loben Finanzämter in NRW.

Finanzminister Norbert Walter-Borjans präsentiert Umfrage unter 21.000 Bürgern: Spitzennoten für Kompetenz, Freundlichkeit und elektronischer Unterstützung bei Steuererklärung


Illustrationsgrafik Geldscheine mit Landeswappen und Schriftzug Haushalt 2010

21.09.10

NRW-Etat auf solide Basis gestellt.

Nachtragshaushalt für 2010 vorgelegt - Kabinett zieht   Schlussbilanz für alte Landesregierung


Westdeutsche Landesbank (WestLB)

20.09.10

"Überaus interessante Option".

Finanzminister Norbert Walter-Borjans zu Gesprächen von WestLB und BayernLB über Möglichkeit einer Fusion


Symbolbild Internet - Angela Parszyk / pixelio.de

07.09.10

Steuerfahndung NRW präsentiert sich ab sofort mit eigenem Internetauftritt.

Die 10 Finanzämter für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung in Nordrhein-Westfalen präsentieren sich ab sofort mit einem eigenen Internetauftritt.


Titelseitenauszug der Steuertipps für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

03.09.10

"Steuertipps für Existenzgründerinnen und Existenzgründer" neu aufgelegt.

Das Finanzministerium hat die Broschüre „Steuertipps für Existenzgründerinnen und Existenzgründer“ überarbeitet und neu aufgelegt. Der 70seitige Ratgeber ist ab sofort in allen Finanzämtern des Landes, im Internet und über das Servicetelefon der Landesregierung erhältlich.


Illustrationsbild - Andrea Kusajda / pixelio.de

20.08.10

"Bandwurm-Kontonummern sind eine Zumutung für Bürger".

NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel kritisieren EU-Pläne für Zahlungsverkehr - Appell für eine bürgernahe Lösung


Illustrationsbild Lehrerausbildung - © Andres Rodriguez - Fotolia.com

17.08.10

Landesregierung schließt Ausbildungslücke in der Lehrerausbildung.

Die Landesregierung will allen Referendarinnen und Referendaren zum Februar 2011 einen Ausbildungsplatz anbieten. Das gilt vor allem auch für die in diesem Sommer abgelehnten Bewerberinnen und Bewerber.


Minister Dr. Norbert Walter-Borjans (Foto: Petershagen)

13.08.10

NRW-Finanzminister Dr. Norbert Walter-Borjans in Aufsichtsrat der WestLB gewählt.

Die Hauptversammlung der WestLB AG hat am 13. August 2010 Dr. Norbert Walter-Borjans, Finanzminister des Landes Nordrhein-Westfalen, mit sofortiger Wirkung zum Mitglied des Aufsichtsrates gewählt.


Illustrationsbild Arbeitszimmer: Ewe Degiampietro - Fotolia

12.08.10

Verwaltungsregelung zur Umsetzung der Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts zum häuslichen Arbeitszimmer.

Die Finanzverwaltung hat heute mit einer bundeseinheitlichen Verwaltungsregelung klargestellt, wie bis zur endgültigen Verabschiedung der geforderten Neuregelung durch den Gesetzgeber zu verfahren ist.


Ingrid Herden

30.07.10

Neue Pressesprecherin im Finanzministerium Nordrhein-Westfalen.

Neue Sprecherin des Finanzministeriums Nordrhein-Westfalen ist die Wirtschaftsjournalistin Ingrid Herden.


Auszubildende vor einem Finanzamt

08.07.10

Landesregierung ermöglicht frühzeitige Gewinnung qualifizierter Bewerber.

Für die Hälfte der Ausbildungsplätze in der Landesverwaltung können bereits jetzt Zusagen erteilt werden, obwohl der Haushaltsentwurf 2011 noch nicht verabschiedet ist.


Zahlentabelle Detailansicht

24.06.10

Regelungen zur strafbefreienden Selbstanzeige sollen verschärft werden. Linssen: ,,Das ist das richtige Signal!′′.

Der nordrhein-westfälische Finanzminister und Vorsitzende des Finanzausschusses des Bundesrates, Dr. Helmut Linssen, hat den Beschluss des Finanzausschusses begrüßt, die Regelungen zur strafbefreienden Selbstanzeige zu verschärfen. „Das ist das richtige Signal, um zu unterstreichen, dass Steuerhinterziehung kein Kavaliersdelikt ist“, sagte Linssen am Donnerstag in Düsseldorf.


21.05.10

Regionalisierung der Steuerschätzung.

„Die Ergebnisse der Regionalisierung der Mai-Steuerschätzung zeigen, dass für teure Wahlversprechen und Steuergeschenke kein finanzieller Spielraum vorhanden ist“, teilte Finanzminister Dr. Helmut Linssen am Mittwoch in Düsseldorf mit.


05.05.10

Die Zeit teuerer Wahlgeschenke ist vorbei.

„Die Ergebnisse der Steuerschätzung werden zeigen, dass für teure Wahlversprechen und Steuergeschenke kein finanzieller Spielraum vorhanden ist“, sagte Finanzminister, Dr. Helmut Linssen, am Mittwoch in Düsseldorf.


28.04.10

Zusage steht: Landesregierung hilft den Kommunen - Bsirske redet Unfug.

Die Landesregierung hat immer wieder versichert, dass sie und der Bund die Kommunen nicht im Stich lassen.


Illustrationsbild Strassen und Winterschaeden: Bertold Werkmann - Fotolia.com

11.03.10

Beseitigung von Winterschäden.

Der Finanzausschuss des Bundesrates hat in seiner Sitzung am Donnerstag (11.03.2010) unter Vorsitz des nordrhein-westfälischen Finanzministers, Dr. Helmut Linssen, über die Beseitigung von Winterschäden an kommunalen Straßen diskutiert


11.03.10

Schuldenbremse notwendiger denn je.

Angesichts der Zahlen zur Lage der Haushalte in Deutschland, die das Statistische Bundesamt heute veröffentlicht hat, erklärt Finanzminister, Dr. Helmut Linssen:  Die Zahlen belegen, dass die Schuldenbremse notwendiger denn je ist.


Flagge des Landes Nordrhein-Westfalen - Quelle: Landespresseamt

26.02.10

Landesregierung eröffnet Dialog zur Dienstrechtsreform.

Innenminister Wolf und Finanzminister Linssen: Reform auf breiter und solider Basis


Illustrationsbild Steuer-CD (Quelle: Pixelio - Kurt F. Domnik )

26.02.10

Steuerdaten liegen der Finanzverwaltung vor.

Die Verhandlungen über den Ankauf der der Finanzverwaltung NRW angebotenen Daten-CD sind abgeschlossen.


Zahlentabelle Detailansicht

26.02.10

Zahl der Selbstanzeigen deutlich gestiegen - insgesamt meldeten sich 1066 Steuersünder.

Im Zusammenhang mit der aktuellen Debatte über Steuerdaten hat sich die Zahl der Selbstanzeigen in Nordrhein-Westfalen  innerhalb von einer Woche fast verdoppelt.


Illustrationsbild Münzen und Geldschein (Quelle fotolia)

23.02.10

Land zahlt Kommunen 251 Millionen Euro für Einheitslasten.

Nach dem Einheitslastenabrechnungsgesetz hat das Land am Dienstag (23.02.2010) den Kommunen weitere 251 Millionen Euro für die Jahre 2006 bis 2008 ausgezahlt.


Zahlentabelle Detailansicht

18.02.10

572  Selbstanzeigen in Nordrhein-Westfalen.

Im Zusammenhang mit der aktuellen Debatte über Steuerdaten sind in Nordrhein-Westfalen 572 Selbstanzeigen eingegangen.


Flagge des Landes Nordrhein-Westfalen - Quelle: Landespresseamt

22.01.10

Nordrhein-Westfalen in 2009 Zahlerland im Länderfinanzausgleich.

Das Land Nordrhein-Westfalen war im abgelaufenen Ausgleichsjahr 2009 Zahlerland im Länderfinanzausgleich. Die Finanzkraft des Landes verbesserte sich gegenüber 2008 um 0,5 Prozentpunkte auf 100,27 Prozent des Länderdurchschnitts. Für das Ausgleichsjahr 2009 musste Nordrhein-Westfalen rund 61 Millionen Euro an Zuweisungen für finanzschwächere „Nehmerländer“ zahlen.


Euromünzen Stapel

15.01.10

Einbruch der Steuereinnahmen in 2009 - Linssen: ′′Vorsichtige und seriöse Kalkulation zahlt sich aus′′.

Die Steuereinnahmen in Nordrhein-Westfalen sind im vergangenen Jahr um insgesamt 3,6 Milliarden Euro eingebrochen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Rückgang um 8,7 Prozent.